Neue Kommentare

    Read the Printed Word!

    Blogbesucher

    seiten statistiken

    Archive

    [Rezension] Gideon – Frank, Jacquelyn

    OT : Gideon
    Reihe : Nightwalkers 2
    Genre : Fantasy
    Autor : Jacquelyn Frank
    Verlag : Lyx
    ISBN : 978-3-8025-8237-0
    Seiten : 351
    Ausgabe : Taschenbuch
    Preis : € 9,95
    DEV : Dezember 2009

    DEV = Deutsche Erstveröffentlichung

    Gelesen : 08.02.2017 (Re-read)


     

    Kurzbeschreibung :

    Seit tausend Jahren dient der Schattenwandler Gideon seinem Volk als Heiler und wurde stets für seine Weisheit und Besonnenheit geachtet. Doch er verfiel Magdalegna, die Schwester des Dämonenkönigs, und bedrängte sie mit seiner Leidenschaft. Beschämt über seinen Mangel an Beherrschung zog sich Gideon von seinem Volk zurück. Als jedoch Nekromanten Magdalegnas Leben bedrohen, muss Gideon erneut ihr Vertrauen gewinnen, um sie und sein Volk zu retten.

     

    Der erste Satz :

    Der Vampir musterte den Dämon vor ihm mit einem langen nachdenklichen Blick aus mitternachtsblauen Augen.

     

    Meine Meinung :

    Gideon ist der zweite Band aus der Schattenwandler Serie von Jacquelyn Frank. Ich habe mich sehr gefreut weiterlesen zu können, denn die Reihe ist wirklich sehr gelungen.

    Jeder Band hat seinen eigenen Hauptcharakter, was mir sehr gut gefällt. In diesem ist es, wie der Titel schon verrät, Gideon. Er ist der Älteste und Weiseste seiner Zunft, und ausserdem der Mächtigste Heiler. In Band 1 haben wir ihn schon ein wenig kennengelernt. Der Band beginnt mit einer Rückschau auf den ersten, was den Einstieg sehr erleichtert. Wir begegnen alten sowie auch neuen spannenden Charakteren, die im weiteren Verlauf der Serie wichtig werden.

    Isabella ist schwanger und wird unter die Obhut von Gideon gestellt, denn keiner weiß, wie die Schwangerschaft verläuft. Bei einem seiner Besuche trifft Gideon wieder auf Magdalegna. Sie ist die Schwester des Königs und für ihn der Grund, warum er sich 8 Jahre lang zurückgezogen hatte. Denn damals hat er sich nicht beherrschen können und hat Magdalegna geküsst. Beide spürten schon damals die wahnsinnige Anziehungskraft des anderen und doch konnte und wollte Gideon diese Gefühle nicht zulassen. Infolgedessen hat er sie beschämt und ist verschwunden. Das hat sie ihm noch nicht vergessen und hegt gemischte Gefühle für ihn. Durch das erneute Aufeinandertreffen, flammt alles wieder hoch. Denn seit einiger Zeit bemerkt Legna, das mit ihr etwas vorgeht. Eine Veränderung die sie allerdings nicht versteht. Auch Gideon spürt das und überredet Legna zu einer Untersuchung. Aufgrund dieser stellt sich heraus, das die beiden aufeinander geprägt sind, was eigentlich nicht sein darf aber jetzt so ist.

    Der Teil mit der Prägung gefällt mir sehr gut an der Geschichte. Zwei Partner die alles miteinander teilen, die keine Geheimnisse voreinander haben, da sie die Gedanken des anderen lesen können. Ausserdem können sie so über weite Strecken verbunden bleiben und wissen genau, was vor sich geht. Das alles wird auch sehr anschaulich und detailliert beschrieben. Wir bekommen das als Leser auch sehr schön mit, da uns die Gedanken und Gefühle der beiden mitgeteilt werden und wir so alles hautnah miterleben können.

    Während sich nun die beiden auf die neuen Begebenheiten einstellen, geschehen einige mysteriöse Dinge in der Dämonenwelt, die nun nicht nur sie betreffen, sondern auch die Vampire und Lykanthropen auf den Plan rufen. Diese sind nun gezwungen sich mit den Dämonen gegen den neuen Feind zu verbünden. Habe mich sehr gefreut nun auch ein wenig mehr von diesen zu lesen. In den Folgebänden wird das noch verstärkt.

    Der Schreib- und Erzählstil ist wieder leicht und flüssig, aber auch sehr emotionsgeladen. Jacquelyn Frank schafft es wunderbar, die Gefühle aller Charas in Worte zu packen. Allerdings kommt auch der Humor nicht zu kurz und zum schmunzeln sind einige Szenen dabei. Weiterhin beschreibt sie liebevoll die wenigen erotischen Szenen. Die Autorin hat es wieder einmal geschafft, spannend, fesselnd und liebevoll emotionsgeladen ihre Geschichte zu erzählen, die an keinem Punkt langweilig wird.

    Und auch die Covergestaltung möchte ich noch erwähnen, denn sie ist sehr schön gewählt. Das Cover springt einem sofort ins Auge, mit den bunt gedruckten Namen der Hauptcharas darauf. Sie sind alle ein Augenschmaus. Mir persönlich gefallen die deutschen Cover sogar besser als die Originale. Das soll schon was heißen.

     

    Serienreihenfolge :

    1. Jacob
    2. Gideon
    3. Elijah
    4. Damien
    5. Noah
    6. Adam

     

    Fazit :

    Ein würdiger Nachfolger des ersten Bandes. Alles war stimmig und hat mich bis zuletzt wieder einmal gefesselt. Wer allerdings mit in die Serie einsteigen möchte, sollte mit Band 1 beginnen, um alle Hintergrundinfos zu bekommen.

     

    Bewertung :


    Verwandte Beiträge :